Liebscher & Bracht

 

Behandlungsgrundsätze der Liebscher & Bracht Schmerztherapie

  • Wir behandeln grundsätzlich jeden Schmerz, gleichgültig was für Diagnosen existieren
  • Wir geben jedem Schmerzzustand die Chance, dass er reduzierbar ist, gleichgültig wie schwer oder gar unmöglich es erscheint 
  • Wir behandeln immer nach Schmerzort, wir verlassen uns auf die Sprache des Körpers 
  • Es gibt keine Kontraindikationen; natürlich lassen wir bei Osteoporose, der Einnahme von Blutverdünnungsmitteln oder Schwangerschaft besondere Vorsicht walten 
  • Wir gehen differentialdiagnostisch vor: Wenn wir den Schmerz in der ersten Behandlung auf 0-30 Prozent Restwert reduzieren, ist die Ursache muskulär-faszial 
  • Gelingt uns nicht spätestens bei der zweiten oder dritten Behandlung in einem Zeitfenster von wenigen Tagen eine Schmerzreduktion auf 0-30 Prozent Restwert, muss der Patient von uns zu allen Untersuchungen geschickt werden, die in Frage kommen um die Ursache seiner Schmerzen abzuklären 
  • Wir erklären dem Patienten, dass er selbst aktiv werden muss um sich dauerhaft von seinen Schmerzen zu befreien 
  • Wir erklären dem Patienten, dass er die therapeutischen Engpassdehnungen so lange durchführen muss wie er seinen Bewegungsalltag, der zu seinen Schmerzen geführt hat, unverändert lässt – eventuell also bis an sein Lebensende 
  • Wir akzeptieren nur dass der Patient seine Engpassdehnungen nicht ausführt, wenn er körperlich oder geistig nicht dazu in der Lage ist

Der optimale Behandlungsablauf

 

Unser Ziel ist, dass alle Menschen ein schmerzfreies Leben in voller Beweglichkeit bis ins höchste Alter führen können. Damit wir das erreichen, liegt uns eine optimale Behandlung Ihrer Schmerzen nach Liebscher & Bracht sehr am Herzen.

Die Behandlung….

…dauert zwischen 45 und 60 Minuten

…besteht aus vier Therapie-Bausteinen

…stellt sicher, dass Ihre Schmerzen mit der vollen Wirksamkeit unserer Schmerztherapie behandelt werden.

Schritt 1: Anamnese

  • Ihre Vorgeschichte:
    Unter welchen Schmerzen leiden Sie ? Welcher Schmerz quält Sie am meisten ? Wo genau tut dieser weh ? In welcher Position oder bei welcher Belastung spüren Sie ihn am deutlichsten ? Wir legen ihn mit 100 Prozent fest und erklären seine möglichen Ursachen.

Schritt 2: Osteopressur

  • Wir behandeln Punkte an Ihren Knochen, die schmerzempfindlich sind und definieren eine Behandlungsintensität von >8 und >10. An diesen „Schmerzschaltern“ können wir die zu hohen Spannungen Ihrer Muskeln normalisieren. Sind diese Spannungen die Ursache für Ihre Schmerzen nehmen sie deutlich ab oder verschwinden ganz. Anschliessend vergleichen wir den Schmerz mit dem vor der Behandlung. 

Schritt 3: EngpassDehnung und Faszien-Rollmassage

  • Damit Sie durch die Osteopressur erreichte Schmerzbefreiung oder -reduzierung weiter festigen können, bekommen Sie eine bis drei Engpass-Übungen und einige Faszien-Rollmassage-Abläufe. Beides praktizieren Sie unbedingt an 6 Tagen in der Woche.

Schritt 4: Grünes Rezept

  • Damit Ihr Körper alle „Umbau- und Reparaturarbeiten“ optimal umsetzen kann und Sie die Übungen so effizient wie möglich durchführen können empfehlen wir Ihnen unser Faszien-Rollmassage-Set, die Übungsschlaufe, die DVD mit allen 27 Engpassübungen.